VJP am 25.04.2021 in Unterfranken

Unsere VJP in Unterfranken fand am 25.04.21 in insgesamt 5 Revieren im Landkreis Kitzingen statt. An der Prüfung nahmen 16 Gespanne in einer großen Rasse-Vielfalt teil.

Um die Corona-Bestimmungen einhalten zu können wurde als Treffpunkt das Sportgelände in Neuses am Berg ausgesucht. Hier konnte aufgrund der Größe der Anlage überall der entsprechende Abstand eingehalten werden. Aufgrund der momentan herrschenden Situation wurde sowohl auf eine Begrüßung aller Teilnehmer und eine offene Richterbesprechung mit allen Teilnehmern verzichtet. Das wurde von den jeweiligen Richterobleuten dann in den einzelnen Gruppen bzw. Revieren durchgeführt.

Die Temperatur lag zu Prüfungsbeginn bei knapp über dem Gefrierpunkt und stieg im Laufe des Tages bis auf ca. 15°C an. Es war ein richtig schöner Prüfungstag, zumindest was das Wetter betraf.  

Der Vorbereitungs- bzw. Ausbildungsstand vieler Hunde ließ zu wünschen übrig. Ob das nur an den Einschränkungen der Corona Regeln wie nicht stattfindende Hundekurse liegt, oder auch einer gewissen Naivität geschuldet ist, sei dahingestellt. Sicherlich wäre eine stärkere Unterstützung der Hundebesitzer durch die Züchter dem gesamten Prüfungswesen unserer Jagdhunde förderlich.

Nur aufgrund der sehr guten Niederwildbesätze und dem Engagement der Richter und Revierführer konnte doch fast jedem Gespann noch zu einem guten bis sehr guten Prüfungsergebnis verholfen werden.

Eine Prüfungsgruppe bei einer Streife zum Auffinden von Hasen.

Suchensieger wurde mit 76 Pukten der DK Curry vom Wacholderberg mit Franziska Partenhauser, gefolgt vom GM Belina vom Oestricher Holz mit Bernd Rennert (72 Punkte) und Apollo vom Nürnberger Land mit Rainer Wölfel (70 Punkte).

Nach Prüfungsende der jeweiligen Gruppen in den entsprechenden Revieren kamen die Gruppen zeitversetzt zurück zum morgendlichen Treffpunkt. Hier wurden Zeugnisse und Urkunden erstellt und zusammen mit einem kleinen Präsent überreicht. Damit endete ein schöner Prüfungstag in Coroanzeiten.

v.l.n.r.: Luzia Schweizer mit Adia vom Felsbachriet, Tanja Bertsch mit Anouk vom vorderen Kraichgau und Dr. Ann-Kathrin Haverkamp mit Kleo zum Berge.