Bayerische HZP am 07. September 2019

Am 7. September fand die HZP in Beutelsbach in Niederbayern statt. Bei anfangs leicht regnerischem Wetter zeigten die Hunde durchwegs sehr gute Leistungen. Die Wasserarbeiten fanden an einem nicht allzu leichten Weiher in der Nähe von Osterhofen statt. Während hier von einigen Hunden hervorragende Arbeiten gezeigt wurden, sind aber leider zwei Hunde gescheitert und fielen durch. Bei den Feldarbeiten in den zum Glück noch gut mit Niederwild besetzten Revieren konnten die GM ihre Fähigkeiten sehr gut zur Geltung bringen.

Suchensiegerin wurde Petra Schosser mit ihrer hoch veranlagten Hündin Bajana vom Forchenhügel mit 191 Punkten. Julia Sitzberger mit ihrem Bados vom Forchenhügel wurde zweite mit 186 Punkten und Walter Lorenz mit seinem Falko Aureus wurde dritter mit 180 Punkten. Insgesamt verlief die Prüfung äußerst harmonisch. Drei der Teilnehmer konnten die Prüfung leider nicht bestehen. Hierbei lag das Versagen jedoch bei keinem allein am Hund. Vielmehr, so berichteten jeweils die Richter, lag das Hauptproblem an fehlender Konsequenz bei der Ausbildung und Führung der Hunde.

v.l. Petra Schosser mit Bajana vom Forchenhügel, Julia Sitzberger mit Bados vom Forchenhügel und Walter Lorenz mit Falko Aureus

Rangliste